Seit 1938 im Dienste Ihrer Gesundheit!
Sanitätshaus Greißinger (07 11) 9 01 37 - 0 Filiale Tübinger Straße (07 11) 60 04 12
Reha + Homecare

Versorgung Körperbehinderter mit Rollstühlen, Krankenbetten, Bad- und Toilettenhilfen, Sauerstoffgeräten sowie sonstiger Hilfen. Die Sanitäshäuser Greißinger sind seit 1938 im Dienste Ihrer Gesundheit! » mehr

Orthopädie

Diverse orthopädie-technische Maßnahmen zur Therapie verschiedenster Krankheitsbilder und Behinderungen finden Sie in den Sanitätshäusern Greißinger in Stuttgart. » mehr

Direkter Verkaufsbereich

Kompressionsware, Brustprothesen, Bandagen, Inkontinenzversorgung sowie sonstige Reha-Artikel. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten, die Ihnen vom Sanitätshaus Greißinger geboten werden. » mehr

Amputationshöhe Unterschenkel / Fuß

KBM-Schaft

KBM-Schaft

Kondylenübergreifende Stumpfbettung wird möglichst in Vollkontakt angepasst. Aufgrund der suprakondylären Verklammerung durch Fassung auch oberhalb des Kniegelenkes ist es möglich, auf eine Oberschenkelhülse zu verzichten.

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an das Team der Sanitätshäuser Greißinger in Stuttgart.


Silicon-Liner Bildquelle: Fa. Otto Bock

Silicon-Liner

Ob im Alltag oder bei Spitzenbelastungen – Silicon-Liner-Versorgungen bieten Ihnen immer den entscheidenden Tragekomfort. Die weichen Liner sorgen dafür, dass der Stumpf optimal im Schaft haftet.

Gestalten Sie Ihren Alltag und die Freizeit aktiv, spüren Sie bei jedem Schritt das Maximum an Komfort und Sicherheit. Sie können sich jederzeit voll auf die Prothese verlassen, wenn diese optimal sitzt. Ein Silicon-Liner stellt die bestmögliche Verbindung zwischen Stumpf und Prothesenschaft her – für mehr Mobilität und Komfort.

Silicon-Liner auf einen Blick
  • hoher Tragekomfort
  • sorgen für feste Verankerung des Stumpfes im Schaft
  • erhöhen Tragedauer der Prothese
  • schützen Stumpf vor Druckstellen
  • hautfreundliches Material

Bei Fragen zum Silicon-Liner wenden Sie sich jederzeit an das Team der Sanitätshäuser Greißinger in Stuttgart.


PU-Liner Bildquelle: Fa. Otto Bock

PU-Liner

Die Polyurethan-Liner stellen eine zuverlässige Verbindung zwischen Stumpf und Schaft her, mit hohem Tragekomfort. Ihr Stumpf wird bestmöglich vor schmerzhaften Reibungen und Verletzungen geschützt.

Für das entscheidende Plus an Mobilität und Komfort im Alltag ist der optimale Sitz der Prothese von großer Bedeutung. Denn nur wenn der Stumpf bestmöglich vor Reibungen oder Verletzungen geschützt ist und Sie sich jederzeit sicher und komfortabel bewegen, können Sie aktiv sein und Ihr Leben ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten.

Mit den Polyurethan-Linern der Sanitätshäuser Greißinger sind Sie optimal versorgt. Diese stellen eine zuverlässige Verbindung zwischen Stumpf und Schaft her – und haben zudem einen hohen Tragekomfort.

PU-Liner auf einen Blick:
  • sichern zuverlässige Verbindung von Stumpf und Schaft
  • hoher Tragekomfort
  • hautfreundliches Material
  • gute Druckverteilung
  • hohe Stoßdämpfung

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an das Team der Sanitätshäuser Greißinger in Stuttgart.


Harmony System Bildquelle: Fa. Otto Bock

Harmony System

Unbeschwert durch die Altstadt bummeln, den Blick auf die Schaufenster oder architektonische Meisterwerke richten, anstatt nach Stolperfallen im Kopfsteinpflaster Ausschau zu halten – mit dem Harmony® System wird das wieder möglich. Mit diesem innovativen System gehen Sie jederzeit sicher und komfortabel.

Von entscheidender Bedeutung für den Tragekomfort und die Funktion einer Unterschenkelprothese ist die möglichst gute Verbindung von Stumpf und Prothese. Das Harmony® System bietet Ihnen optimale Prothesenhaftung mit bisher unerreichtem Komfort. Durch einen kräftigen, für Sie nicht unmittelbar spürbaren Unterdruck schmiegt sich der Liner vollständig an den Stumpf. So entsteht voller Kontakt zur Prothese.

Das Ergebnis:

Sie können Ihre Prothese besser führen. Zudem ermöglicht der unmittelbare Kontakt zum Schaft, dass Sie den Boden, über den Sie gehen, besser wahrnehmen. Sie spüren einfach, wenn Sie auf einen Stein oder eine Bordsteinkante treten. Sie fühlen sich somit nicht nur unbeschwerter, sondern auch sicherer. Gleichzeitig wirkt Ihr Gangbild symmetrischer. Volumenschwankungen werden kontrolliert.

Auch Ihren „Notfallstrumpf“ können Sie getrost zu Hause lassen. Selbst wenn Sie den ganzen Tag unterwegs sind, wird Ihr Schaft nicht mehr „zu weit“. Der durch das Harmony® System erzeugte Unterdruck kontrolliert Ihr Stumpfvolumen und kann sogar Umfangsunterschiede bis zu zwei Zentimeter ausgleichen. Stumpfbewegungen (Stumpf-Schaft-Pseudathrose) werden somit verhindert.

Ebenso wenig kann der Stumpf im Schaft scheuern. Schmerzhafte Hautreizungen, die Ihre Leistungsfähigkeit und Lebensqualität erheblich einschränken können, werden vermieden. Denn der Schaft passt sich immer wieder Ihrer tatsächlichen Stumpfform an, so dass Druck- und Zugkräfte über die gesamte Stumpfoberfläche verteilt und empfindliche Bereiche entlastet werden.

Der Unterdruck verbessert außerdem die Durchblutung im Stumpf. Deshalb eignet sich das Harmony® System auch besonders gut für Menschen mit Diabetes oder Gefäßerkrankungen.

Entlastung für Gelenke und Wirbelsäule

PU-Liner
Das Harmony-System auf einen Blick:
  • mehr Sicherheit durch verbesserte Bodenwahrnehmung
  • kontrolliert Volumenschwankungen im Stumpf
  • extrem hohe Haftung für mehr Tragekomfort
  • fördert symmetrisches Gangbild
  • schont Gelenke und Wirbelsäule

Besonders praktisch: Eine integrierte Dämpfungseinheit mildert Stoß- und Drehbelastungen beim Gehen ab. Das schont Ihre Gelenke und die Wirbelsäule. Bei jedem Schritt. Damit Sie im Alltag möglichst mobil sind und so gehen können, wie Sie wollen.

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an das Team der Sanitätshäuser Greißinger in Stuttgart.


Silikonvorfußprothesen Bildquelle: Fa. Otto Bock

Silikonvorfußprothesen

Vorfußprothesen aus Silikon dienen zum individuellen Ersatz bei Amputationen im Fußbereich mit hohem kosmetischem sowie funktionellem Anspruch.
Die wesentlichen Merkmale sind die gleichmäßige Druckverteilung, sehr gute hygienische Eigenschaften, einfache Handhabung sowie ein ansprechendes Äußeres. Dabei wird auf Fußgröße, Form und Farbe der gesunden Gegenseite geachtet. Hierbei ist es unerheblich, um welche Amputationsart es sich handelt.